Training

Das Training der Mannschaft findet an folgenden Terminen statt:
Dienstag 19:00 - 20:30 Uhr (BZ Salem)
Donnerstag 19:00 - 21:00 Uhr (Sporthalle Mühlhofen)

Spielbericht - HSG MM Mädels

Der Schloßsee brodelte,
am Samstag zum ersten Relegationsspiel gegen die Meißenheim-Nonnenweier.
Ein Tanz und Ritt auf dem heißen Vulkan, so lässt sich an besten die Begegnung gegen die HSG beschreiben.
Eine volle Halle sowie grenzenlose Begeisterung hielten die zahlreichen Zuschauer in dieser hoch spannenden Begegnung oft die Luft an, und schnürte das ein um andere mal die lauthals unterstützenden Kehlen zu. Spannung im Ausmaß eines AKW lag in der von Östrogen geladenen Luft der Sporthalle am Schloßsee.
Zwei Teams die sich in 60 Spielminuten nichts geschenkt hatten.
Die Ausgangslage für die HSG MM Mädels, um ihren Coach Rambo, war klar und Ziel war es ein optimales Ergebnis für das Rückspiel am 18.05 in Meißenheim zu schaffen. Einen Start nach Maß und zur 1:0 Führung erwischte die HSG MM die ohne Abwehr Cheffin Lena Langenberger, Shooterin Lisa Heuken und Youngster Carolin Lang antreten musste. Dies sollte die einzige Führung in der gesamten Begegnung für die HSG MM gewesen sein, die sich sichtlich schwer tat den Ball im Gegnerischen Gehäuse unterzubringen. Ein um das andere Mal scheiterten die HSG an der sehr guten Gästetorhüterin, oder an sich selbst und den blank liegenden Nerven. Nur wenige der Mädels hatten sich schon mal in einer Relegation wiedergefunden, und dies auch noch vor beeindruckender heimischen Kulisse.
Mit 12:14 wurde Teil zwei der Hitchcock verfilmten, nach einer wahren Begebenheit zugetragenem Ereignis angepfiffen. Die HSG tat sich weiterhin schwer in der Abwehr gegen die stärkste Angreiferin Kerstin Erb (10), und scheiterte auch gleich nach Wiederanpfiff im zweiten Durchgang durch drei hochkarätige Chancen an der gegnerischen Torhüterin in Führung zu gehen, und dem Spiel eine Wendung zu geben.
An diesem Tag angetrieben durch die erst 17 Jahre alte Emilia Eckart (5) die neben Nici Hesse (6) und Tamara Brandt im Tor sehr gute und Normalform bescheinigt werden kann, blieben die meisten Spielerinnen der HSG weit unter den nötig gewesenen Erwartungen, um gegen solch einen starken Gegner bestehen zu können. Als in der 56 Spielminute der Treffer zum 22:28 gefallen war bahnte sich ein Debakel für das junge Team der HSG an die sicherlich hätte alle Erfolge der Relegation hätten platzen lassen. Aber weit gefehlt die HSG Mädels gaben sich nicht auf und hielten dagegen und konnte drei Treffer in Folge zum nicht ganz Aussichtslosen Ergebnis für das Rückspiel in einer Woche zum 25:28 erzielen.
Die HSG MM wird einen Bus einsetzen der am Samstag 18.05.19 um 12:00 Uhr am BZ in die Ortenau fahren wird und die HSG mit gleichem Ergebnis ,oder einem mehr erzielten Tor, weiter den Traum der Südbadenliga träumen lässt.
Wie sagt eine alte Lebensweisheit: Man sieht sich immer zwei Mal im Leben.

Euer Rambo

Tabelle

Nächste Spieltage

Unsere Sponsoren

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Adresse

Schloßseeallee 45, 88682 Salem, Deutschland