Damen 1 – Auswärtsspiel mit vielen Höhen aber auch einigen entscheidenden Tiefen

Am Sonntag, den 16.10 machten sich die Damen 1 auf den langen Weg zum TuS Helmlingen.

Das Spiel startete holprig und durch unglückliche Ballverluste konnten die Damen des TuS Helmlingen bereits nach wenigen Minuten mit 3:0 in Führung gehen. Auch in den folgenden Minuten gelang es der HSG nicht ihre Fehler in Angriff und Abwehr abzustellen. Nach der ersten 7 Tore Führung der Gegner reagierte Trainer David Polis schnell mit einer Auszeit. In dieser wurde hauptsächlich die schwache Deffensivleistung thematisiert. Um die Gegner vor neue Herausforderungen zu stellen wurde die Denkung auf 6:0 umgestellt.

Von nun an gelang es den Damen eine stabilere Abwehr auf das Spielfeld zu bringen und den Abstand zu den Gegner nicht größer werden zu lassen. Zur Halbzeit konnte somit durch den Spielstand 17:11, auf 6 Tore verkürzt werden.Trotz dem Ergebniss war die Stimmung zur Halbzeit gut. In der Kabine wurde die Manschaft aufgefordert an der letzten Abwehrleistung anzuknüpfen und im Angriff weiter an ihren Abschlüssen zu arbeiten.

Der Start in die zweite Hälte gelang unseren Mädels zunächst gut. Durch eine super Abwehr und gute Ballgewinne konnte man bereits nach 2 Minuten auf 17:13 verkürzen. Die Damen der TuS Helmlingen drehten allerdings schnell wieder auf. In der Schlussphase gelang es den Damen noch ein letztes Mal auf 4 Tore an den Gegner heranzukommen, doch trotz starkem Kampf und einigen Paraden ist es nicht gelungen den Sieg des TuS in Gefahr zu bringen.

Das Spiel, welches in weiten Phasen sehr ausgeglichen war, wurde zum größten Teil durch die schwache Anfangsphase, am Ende mit 30:23 verloren.

Tags:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Letzte Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner