Damen 1 belohnen sich nicht für ihre gute Leistung

Am Samstag den 8.10.22 traten die Damen der HSG Mimmenhausen-Mühlhofen zu ihrem ersten Heimspiel der Saison 22/23 gegen die HSG Freiburg 2 an.
Nach einem missglückten Saisonauftakt am vorherigen Wochenende hatten sich die Mädels vorgenommen, eine stabilere Abwehr zu stellen um dann über ihr Tempospiel zu einfachen Toren zu kommen.
Besonders ersteres gelang sehr gut und man erarbeitete sich nach 18 Minuten eine 8 zu 4 Führung. Die Damen vom Bodensee waren auch weiterhin die bessere Mannschaft ließen jedoch im Angriff zu viele klare Chancen liegen, sodass es nur mit einer knappen 1 Tore Führung in die Halbzeit ging.
Die 2. Spielhälfte verlief auf beiden Seiten sehr ähnlich. Auch wenn man im Angriffsspiel immer wieder zu leichte Fehler machte, erkämpfte sich die Abwehr mit der Unterstützung der Torhüterin Tamara Brand immer wieder den Ball. So bestimmte die HSG MM bis zur 56. Minute das Spiel und führte 21 zu 17. Dann wendete sich jedoch das Blatt. Durch fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen agierte die Heimmannschaft zum Spielende fast dauerhaft in Unterzahl. Dies verunsichert die Mannschaft und es kam zu unnötiger Hektik und technischen Fehlern. Die Freiburgerinnen nutzten diese Schwächephase und drehten in den letzten 6 Minuten das Spiel. Zum Spielende stand es 21 zu 23.
Eine bittere Niederlage, aus der die Damen der HSG MM trotzdem die guten Aktionen für ihr nächstes Spiel am 16.10 in Helmlingen mitnehmen möchten.

Tags:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Letzte Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner