Herren 1 – “Heimspiel” in Singen

DJK Singen – HSG MM 26:37 (14:20)
Vergangenen Freitag waren unsere Herren 1 zu Gast in der Münchried-Sporthalle in Singen. Zu Gast
kann man allerdings nur auf den Standort beziehen. Dank der zahlreichen Fans der
Mimmenhausener die den Weg nach Singen fanden und zahlenmäßig den Singener Fans deutlich
überlegen waren wurde das Spiel, gefühlt zumindest, zum Heimspiel.
Das Spiel an sich startete aus Mimmenhausener Sicht, allerdings nicht wie gewünscht. So erlaubte
man sich zu Beginn viele leichtsinnige Fehler und Ballverluste. Dies kam der Singener Mannschaft mit
Sicherheit entgegen und hielt diese im Spiel. Als Dennis Löchle das 7:6 (14:54) markierte, ging ein
Ruck durch die Mannschaft und man schaltete einen Gang höher. Dies sollte das letzte mal sein, dass
die Singener Mannschaft in diesem Spiel in Front lag. Von dort an war ein Klassenunterschied zu
erkennen. Man spielte im Angriff auf Tempo, stellte die Abwehr gut zu und konnte sich auf das
Torhüterspiel verlassen. Es gelang bis zur Pause die Führung Tor um Tor auszubauen. So ging man mit
14:20 in die Halbzeitpause.
Wichtig für die zweite Halbzeit war, insbesondere in der ersten Viertelstunde, dem Gegner nicht
wieder Leben einzuhauchen. Es war klar, wenn man die Leistung ab Minute 15 auch in der zweiten
Halbzeit abrufen kann, es an diesem Abend nur einen Sieger geben kann. So verlief das Spiel auch
weiter. Bis zur 50. Spielminute pendelte sich der Vorsprung auf 7-Tore ein. Als dann die Kräfte der
Singener Mannschaft zu schwinden begann, baute die HSG in den Schlussminuten die Führung aus.
Letztlich stand ein 26:37 auf der Anzeigetafel.
Vielen Dank an dieser Stelle, an alle Mitgereisten HSG-Fans die das Spiel zu einem „Heimspiel“
gemacht haben!
Besonders zu erwähnen ist, dass Deni Turnadzic nach langer Verletzungspause erstmals in dieser
Saison für die Herren 1 auflaufen konnte. Herzlich Wilkommen (zurück) Deni!
In der kommenden Trainingswoche, wird der Fokus bereits vollkommen auf dem nächsten Derby
kommenden Samstag gegen den TuS Steisslingen liegen. Hier wird man von der Performance sicher
nochmal etwas drauflegen müssen um zu bestehen.
Für die HSG spielten: Louis Albiez, Sven Koester (beide Tor), Florian Schweda, Robert Boitor, Vincent
Schatz (10), Felix Lang, Hendrik Dahm (9), Denis Turnadzic, Heiko Ullrich (2), Hannes Schlegel (3),
Dennis Kugler, Markus Allgaier (5/1), Leon Albiez (4), Jörn Hammel (4).

Tags:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Letzte Kommentare

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner