Corona Virus

Die aktuellen Formulare und das gültige Hygienekonzept findet ihr hier.
Zu den Formularen

Spielbericht Herren 1

HSG Dreiland – HSG MM 26:24



Am Samstagabend ging es für die Salemer zum weitesten Auswärtsspiel zur HSG Dreiland. Diese qualifizierte sich als 2. In der Nordstaffel für die Aufstiegsrunde. Dementsprechend rechnete die HSG mit einem starken Gastgeber und war sich sicher, dass eine Top-Leistung für einen Sieg notwendig ist. Diese Top-Leistung rief die HSG jedoch zu keiner Phase des Spiels ab. Früh gerieten die Mimmenhausener mit 3 Toren in Rückstand und diesen lief man dann das ganze Spiel hinterher. Im Positionsspiel war die HSG den Dreiländern über große Phasen des Spiels deutlich überlegen. Man kam immer wieder zu klaren Torchancen und die Abwehr brachte die Gastgeber mal für mal bis ins Zeitspiel.
Diese erspielten Torchancen nutzte die HSG allerdings viel zu selten. Dutzende freie Fehlerwürfe und drei verschossene Siebenmeter standen am Ende auf dem Konto der HSG. Zusätzlich leistete man sich immer wieder Fehlpässe im schnellen Spiel nach vorne, welche die Gastgeber wiederum durch schnelles Tore ausnutzen konnten. Kurz vor Ende kam die HSG nochmals auf einen Zähler heran, brachte den Gegner wie so oft bis ins Zeitspiel. Sinnbildlich für diesen Tag landete der geblockte Wurf in den Armen der Gastgeber und diese konnten zur 2-Tore Vorentscheidung einnetzen.
Im Gesamten ein gebrauchter Tag für die Herren der HSG MM. Nächste Woche kommt die HSG Dreiland allerdings in die BZ-Arena. Mit der richtigen Einstellung und einer konzentrierten Leistung sind die Gäste vor allem in der eigenen Halle mit Sicherheit schlagbar. Zumal die HSG voraussichtlich auf 3 Corona-Ausfälle zurückgreifen und nochmals mit einem breiteren Kader antreten kann.

Es spielten: Koester, Albiez (beide Tor), Dahm (7), Allgaier (6), Schatz (5), Schweda (3), Schlegel (2), Polis (1), Schäfer, Lang, Groh, Boitor, Albiez

Spielbericht Damen 1

SG Dornstetten - HSG MM (15:15) 32:22


Vergangenen Samstag fuhren die HSG Damen nach Dornstetten, um dort ihr zweitletztes Saisonspiel 21/22 zu bestreiten. Doch die Voraussetzungen waren nicht optimal. Durch vermehrte Ausfälle, unter anderem Stammspielerin Lisa Heuken, musste man mit einem dezimierten Kader die Auswärtsfahrt antreten.
Die HSG brauchte in den ersten Minuten Zeit um sich einzuspielen und zu ordnen, doch dann zogen sie das Tempo an. In der Abwehr wurde immer besser zusammen gearbeitet und die gegnerischen Werferinnen wurden frühzeitig angenommen. Im Angriff spielten unsere Damen sichere Aktionen und verwandelten ihre Chancen in Tore, trotz fehlendem Harz. Es entstand ein Spiel auf Augenhöhe. Mit einem Unentschieden ging es in die Pause (15:15) und für unsere Damen war noch alles möglich.
Leider konnte an die gute Leistung der ersten Halbzeit nicht angeknüpft werden und die Damen der SG Dornstetten setzten sich schnell ab. Unsere Damen kamen zwar nochmals in Schwung, doch der Rückstand war nicht mehr aufzuholen und somit musste man sich am Ende mit einem 32:22 geschlagen geben.
Obwohl die Damen der HSG leider keine Punkte mit nach Hause bringen konnten, war es insgesamt ein gutes Spiel gegen einen starken Gegner.

Es spielten: Jule Schmid (Tor), Nicole Hesse (4), Katja Allgaier (3), Lena Langenberger (2), Nina Distel, Kristina Meel (3), Sarah Engelhardt (Tor), Alisha Schumpp (5), Agnes Kozak, Evelyn Rauscher (Tor), Emilia-Sofie Eckart (5), Ann-Gabriela Schraivogel

Spielbericht Herren 2

HSG MM 2 feiert Aufstieg



Die zweite Herrenmannschaft der HSG Mimmenhausen-Mühlhofen hat auch ihr letzte Spiel der Saison gewonnen und steht somit als Vizemeister der Kreisklasse A und Aufsteiger in die Bezirksklasse fest. Überschattet wurde das Spiel jedoch von einer schweren Verletzung in der Schlussphase.
Trotz der klaren tabellarischen Situation (Zweiter gegen Vorletzten) wurde es zum erwartet schweren Spiel für die HSG gegen den TV Engen. In fremder Halle mit einem Spielball ohne Harz war es zu Beginn vor allem die Chancenverwertung die zu wünschen übrig ließ. So konnten die Gäste erst in der sechsten Minute, in Person von Kapitän Rainer Schlegel, das erste Tor bejubeln (2:1). Doch die, nach Gegentoren pro Spiel gerechnete, beste Defensive der Liga sorgte dafür, dass der TV Engen nicht davonziehen konnte. In der 15. Minute gelang es dann der HSG MM 2 zum ersten Mal im Spiel eine Führung herauszuspielen (5:6). Auch im weiteren Verlauf der ersten Hälfte waren sie dann die leicht bessere Mannschaft und so ging es mit einer verdienten 10:13-Halbzeitführung in die Kabine. Für die zweite Hälfte hatte sich der TV Engen jedoch noch einiges vorgenommen, während man der HSG den Druck als Favorit bestehen zu müssen anmerkte. So entwickelte sich ein hitziges Spiel bei dem sich der TV Engen sich immer wieder ran kämpfte (15:16, 42.) und die HSG wieder konterte (15:18, 44.). In der Schlussphase entwickelte sich dann ein unschönes Handballspiel bei dem es hauptsächlich um Kampf ging und gipfelte leider in einem harten Aufprall auf den Kopf von Spielertrainer Kai-Simon Hofer, sodass dieser ins Krankenhaus gebracht werden musste. Dieser meldete sich zeitnah aus dem Krankenhaus mit einer Entwarnung, der 21:24-Auswärtssieg geriet dabei natürlich trotzdem in den Hintergrund. Wir wünschen von dieser Seite aus weiter gute Besserung! Zeit die Vizemeisterschaft, den Aufstieg und die perfekte Rückrunde (14:0 Punkte) zu feiern bleibt nun beim gemeinsamen Abschlussfest. Gerade auf der perfekten Rückrunde wird sich in der kommenden Saison in der Bezirksklasse aufbauen lassen.

HSG: Schraivogel, Keller; Hofer (4), Schlegel (2), Schwippert (2), Fiesel (2), Wittmann, D. Heuchert, Lutz (2), Buhrmann (3), Schäfer (2), N. Heuchert (7/2)

Leitbild

Handball Spektakulär Gemeinsam in Mimmenhausen und Mühlhofen
Wir stehen für:

  • Sportliche und soziale Kompetenz
  • Attraktivität, Erfolg, Kontinuität
  • erstklassige Jugendarbeit im Breiten- und Leistungssport

Mitglieder

In unserer gut strukturierten und organisierten HSG Gemeinschaft beteiligen sich unsere Mitglieder gerne aktiv an der Vereinsarbeit und unterstützen den Verein durch ihren Vereinsbeitrag.

Trainer

Unsere Trainer sind Vorbilder, fördern einen respektvollen Umgang mit einem integrativen und motivierenden Training, vermitteln Spaß am Sport und sind immer motiviert, sich fachlich und persönlich weiter zu entwickeln.

Jugendarbeit

Unsere Jugendarbeit orientiert sich an unserem Jugendkonzept und dem DHB Rahmen. Die Eltern sind eng in die Jugendarbeit eingebunden und unterstützen aktiv.

Fans

Jeder Fan ist Teil der HSG-Familie. Unsere Farben sind blau/gelb. Wir leben einen fairen Umgang mit unseren Gästen und den Schiedsrichtern.

Wir nach außen

Wir sind Teil der Gemeinden Salem und Uhldingen-Mühlhofen. Wir haben einen sozialen Auftrag und gestalten das Leben in den Gemeinden aktiv mit.

Sponsoren/Partner

Wir unterstützen unsere Sportler(innen) bei der Entwicklung ihrer Sozialkompetenz und Leistungsbereitschaft. Wir sind Partner unserer Sponsoren und bieten Ihnen die Möglichkeit aus dem Kreis der HSG Fachkräfte für Ihre Unternehmen zu rekrutieren.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Adresse

Schloßseeallee 45, 88682 Salem, Deutschland

Anfahrt